Qualifikationsverfahren Artikel 32

In jedem Beruf der beruflichen Grundbildung ist es mit entsprechender mehrjähriger Praxis möglich, den Berufsabschluss nachträglich zu erwerben, indem das Qualifikationsverfahren (früher Lehrabschlussprüfung) absolviert wird.

Es wird kein Lehrvertrag benötigt, es besteht weiterhin ein ganz normaler Arbeitsvertrag.

Um das Qualifikationsverfahren nach Artikel 32 bestehen zu können, müssen die berufskundlichen und die allgemeinbildenden Grundlagen angeeignet werden.

Es wird die gleiche Prüfung abgelegt wie Lernende mit einem Lehrvertrag.


Zulassungsentscheid

Die Fachstelle Berufsbildung des stipendienrechtlichen Wohnsitzkantons entscheidet über die Zulassung.


Eingangsportal

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Eingangsportal der Berufs- und Laufbahnberatung Glarus.


Berufs- und Laufbahnberatung

Eingangsportal

Margrit Ammann
Gerichtshausstrasse 25
8750 Glarus
Telefon: 055 646 62 62