Berufsausbildung in der Schweiz

Berufliche Grundausbildung (Lehre)

Etwa 70% aller Schülerinnen und Schüler machen nach der obligatorischen Schulzeit eine Berufliche Grundausbildung (Lehre).
Es gibt rund 250 verschiedene Berufliche Grundausbildungen in der Schweiz. Diese Ausbildungen dauern je nach Beruf und Anforderung 2 bis 4 Jahre.

Ein grosser Teil der Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb statt. Je nach Beruf besucht man an 1 bis 2 Tagen den Unterricht an der Berufsfachschule.

Am Ende der Lehrzeit muss man eine Prüfung ablegen (Qualifikationsverfahren) und bekommt dann einen eidgenössisch anerkannten Ausweis.

Mit diesem Ausweis hat man sehr gute Arbeitsmöglichkeiten.


Allgemeinbildende Grundbildung

Schülerinnen und Schülern aus der Sekundarschule stehen auch weiterführende Schulen (FMS, Gymnasium) offen. Diese Schulen dauern 3 bis 4 Jahre.
Im Anschluss an die weiterführenden Schulen folgt ein mehrjähriges Studium an einer Hochschule oder Höheren Fachschule.